Rotkehlchen sagen immer die Wahrheit.
Laura Asbury nicht. Sie erfindet Geschichten, weil sie
sich vor anderen Menschen fürchtet. Als sie den düsteren Luke Alister kennenlernt, wird Laura auf die Probe gestellt. Er ist der Neue, den niemand kennt und keiner mag. Auch über ihn gibt es einige Geschichten, die ihn in keinem guten Licht dastehen lassen. Der Sonderling schüchtert sie ein, doch je mehr Zeit Laura mit ihm verbringt, desto vertrauter wird er ihr.
Schließlich wird Luke zu ihrem einzigen Verbündeten und sie zeigt ihm, wer sie wirklich ist.

Am Ende stirbt ein Mensch und Laura muss mit der Schuld leben, weil der Schatten, über den sie hätte springen müssen, viel zu groß gewesen ist. 17 Jahre später hat sie nochmal die Gelegenheit, das Richtige zu tun.

Eine Geschichte über unsichtbare Menschen,
Ausgrenzung, Selbstfindung und Vergebung.

Screen Shot 2020-12-08 at 19.21.20.png
blte.png